Animationen


 

Ein Rückblick auf die bisherige Arbeit und Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Haus Neheimer Jäger (ehemalige Synagoge) e.V. Vorsitzender Dr. Gerhard Webers wies in seinem Rechenschaftsbericht besonders auf zwei Veranstaltungen hin, die im Berichtsjahr in der Öffentlichkeit besonderen Anklang gefunden hatten.

Im Oktober 2016 konnte mit einem Benefizkonzert des gemischten Chors „Pro Vocal“ Arnsberg unter der Leitung von Musikdirektor Ulrich Dülberg das 140jährige Bestehen des Haus Neheimer Jäger begangen werden. Ein weiteres Benefizkonzert mit der Arnsberger Folkgruppe „Amuretto-Folkdrops fand am 25. Februar 2018 statt.

Ferner engagierte sich der Verein beim bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ am zweiten September-Sonntag 2017. Wieder fanden zahlreiche Besucher den Weg in das Haus Neheimer Jäger.

Bei der Vorstellung des Kassenberichts hob Kassierer Peter Schrage die positive Finanzlage des Vereins hervor.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen sprachen die Mitglieder dem Vorstand erneut ihr Vertrauen aus. Einstimmig wurden alle Positionen wiederbesetzt. Dr. Gerhard Webers bleibt Vorsitzender. Sein Stellvertreter ist weiterhin Dr. Hubert Schrage. Zum Schriftführer wurde Detlef Trompeter und zum Kassierer Peter Schrage wiedergewählt. Beisitzer sind Hubert Cloer, Harald Polklesener und Bertram Brökelmann. Jägeroberst Klaus Humpe und der Bereichsleiter Finanzen des Jägervereins Martin Richard Kaiser gehören dem Vorstand als geborene Mitglieder an.

 

gez. Dr. Gerhard Webers

Vorsitzender des Fördervereins

 

 

 

Anzeige
Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung dieser Seiten. Cookies sind notwendig um ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Website zur Verfügung stellen zu können. Mit der weiteren Nutzung von "jaegerverein-neheim.de" erklären sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen